1. Mannschaft Spielbericht Saison 17/18 - SG Ehringshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Mannschaft Spielbericht Saison 17/18

Senioren > 1. Mannschaft

Sportgemeinde 1910
    Ehringshausen e.V.

Endlich wieder einen Sieg!

Die 1. Mannschaft konnte gegen die SG Sinn/Hörbach nach sechs Spielen ohne Sieg endlich wieder einen Sieg einfahren. Im Spitzenspiel der B-Liga Nord war die Steinbrenner-Elf die bessere Mannschaft, verpasst aber ihre hochkarätigen Chancen zu nutzen und verliert am Ende in der letzten Minute durch einen Sonntagsschuss.

Auch die 3. Mannschaft ist auf Kurs und fährt einen Heimsieg im Roquemaure-Stadion ein.

Kreisoberliga West GI/MR

SG Ehringshausen/Dillheim – SG Sinn/Hörbach  6 : 2 ( 3 : 0)

Torschützen: Muhammt Tokmak 2x, Christoph Kuhl, Mike Sinkel, Mike Zabel, Jens Haffner

Bereits mit der ersten Aktion das 1 : 0 durch Christoph Kuhl. Einen Schuss von Muhammet Tokmak kann Marcel Georg mit den Fingerspritzen noch um den Pfosten drehen. Die darauffolgende Ecke versenkt Christoph Kuhl zur frühen Führung (1.). Danach weiter die heimische SG im Vorwärtsgang. Nach einem Foul im Strafraum an Mike Sinkel, tritt der Gefoulte selbst zum Elfmeter an und versenkt sicher zum 2 : 0 (19.). Das Spiel einseitig und praktisch nach etwas mehr als einer halben Stunde Spieldauer entschieden. Mike Zabel fasst sich aus 20 m ein Herz und zieht ab. Der Ball rutscht Sinns Keeper Georg durch die Finger und markiert somit das 3 : 0 (34.). Im Übrigen der einzige Fehler des jungen Torstehers, der an anderer Stelle noch mehr Gelegenheit hatte sein ganzes Können aufzubieten, den ansonsten hätte diese Begegnung auch zweistellig ausgehen können. Sinn/Hörbach hatte in der 60. Minute mit dem Foulelfmeter und dem zwischenzeitlichen 5 : 1 die erste echte Tormöglichkeit. Marinovic traf sicher gegen Schwahn (60.). Danach eine kurze Dauer der Unsortiertheit bei der Zabel-Truppe. Das wurde dann mit dem zweiten Gegentreffer „belohnt“. 5 – 2 nach 66 Minuten durch Tessmann. Davor und danach aber nur die SG Ehringshausen/Dillheim. Der wieder starke Muhammet Tokmak markierte mit einem Doppelpack das vierte und fünfte Tor (50. + 55.). Zuvor hatte er Pech das ein weiterer Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben wurde (53.). Mit einem schönen Lupfer beendete Abwehrrecke Jens Haffner das Toreschiessen gegen den Auftseiger. Sein 6 : 2 wurde durch Jan Niklas Will vorbereitet (77.). Weitere gute Chancen wurden durch Dylus, Tokmak, Will, Zabel und Sinkel nicht genutzt oder durch den Sinner Keeper gut vereitelt.

Mannschaft:

D. Schwahn – P. Schüller, C. Kuhl (52. D. Graf), T. Russmann, J. Haffner – J. N. Will, M. Tokmak, K. Dylus, F. Hodaj (4. H. Kureqi – 46. O. Yüksel), M. Sinkel, M. Zabel (58. H. Kureqi)
Zuletzt Aktualisiert:
09.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü