Spielberichte B-Jugend - SG Ehringshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Spielberichte B-Jugend

Junioren > B-Jugend

Sportgemeinde 1910
    Ehringshausen e.V

Gruppenliga – B-Jugend
VfB 09 Wetter - SG Ehringshausen 0:2
Wichtiger 3-er im Überlebenskampf
Nach dem ersten Paukenschlag in der Vorwoche musste die B1 der SG Ehringshausen am Sonntag, den 15.04.2018 zum Auswärtsspiel beim VfB 09 Wetter antreten. Die Brisanz lag in der Tabellensituation, denn der Gastgeber rangiert in der Tabelle derzeit direkt hinter der Mannschaft von der Dill und konnte seine Minimalchancen auf den Klassenerhalt nur durch einen Sieg aufrech erhalten.
Entsprechend nervös gingen die Spieler um Trainerduo Walter Wassmuth und Fritz Schupp in die Partie. Besonders in der sonst so sichernen Abwehr war Nervenflattern angesagt. Aber auch die anderen Mannschaftsteile strotzen nicht wirklich vor Selbstvertrauen.
Keine der beiden Mannschaften nutzen Ihre Chancen. Während den Kleeblättern die ersten Spielminuten gehörten kamen die Gastgeber nach und nach immer besser ins Spiel.
Torlos ging es in die Halbzeitpause.
Auch nach dem Wiederanpfiff machte der VfB 09 Wetter immer mehr Druck und brachte dabei auch einige höchst gefährliche Angriffe auf das Ehringshäuser Tor. Zum richtigen Zeitpunkt nutzte Nils Henrich einen befreienden Angriff und brachte die SG Ehringshausen mit 1:0 in Führung. Nun kam das Spiel immer mehr in Fahrt. Wetter drängte auf den Ausgleich. Durch das 2:0 von Julian Liebig war die Partie entschieden, auch wenn sich die Gastgeber tapfer gegen den drohenden Abstieg wehrten. Zum Glück für die Ehringshäuser war die Chancenauswertung bei Wetter nicht effektiv. Allerdings war der Kampfgeist der Jungs von der Dill vorbildlich.
Durch drei mehr als wichtigen Punkten hat die B1 nun den VfB Asslar überholt und ist vorerst dem letzten Abstiegsplatz entkommen.
In den nächsten Spielen heißt es weiter fleißig Punkte zu sammeln! Die B1 hat es selbst in der Hand.
Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, Julian Liebig, Manuel Lopez, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Florian Schupp, Simon Stein, Luca Bender, Emirhan Oezdemir, Nils Henrich, Sebastian Tapp, Florian Gojanaj, David Ressel, und Lukas Rathjen.

     


Gruppenliga – B-Jugend
SG Ehringshausen – VfB Marburg II 1:1

Sensationeller Punktgewinn der B1 gegen den Tabellenführer
Im ersten Speil nach der Winterpause wartete auf die B1-Mannschaft der SG Ehringshausen gleich ein dicker Brocken. Mit dem VfB Marburg war der Tabellenführer am Sonntag, den 08.04.2018 zu Gast auf dem Hartplatz an der Tuchbleiche.
Die Gäste kamen mit dem ungewohnten Untergrund überhaupt nicht zurecht und hatten die Mannschaft von Trainergespann Walter Wassmuth und Fritz Schupp total unterschätzt. Bereits nach wenigen Sekunden konnte Simon Stein nach einer Rückgabe der Marburger zu ihrem Torwart eine Unkonzentriertheit ausnutzen, den Ball erkämpfen und am Torhüter vorbei im Kasten des haushohen Favoriten „unterbringen“.
Die Spieler, der Trainer und mitgereisten Zuschauer des VfB Marburg II waren geschockt. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und es fiel der Ausgleich.
Dennoch wirkte die Mannschaft aus der Universitätsstadt nicht wie die großen Favoriten. Im Gegenteil, es gab auch sehr gut heraus gespielte Chancen auf Seiten der Hausherren, wovon sich allerdings keine in Toren wiederspiegelte.
Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.
Im zweien Abschnitt schaltete der Tabellenführer einen Gang nach oben.
Mit besonders viel Kampfgeist stellen sich die jungen Kleeblätter immer wieder gegen die immer intensiver werdenden Angriffswellen der Gäste.
Marburg ließ eindeutige Chancen liegen und kam selbst frei vor dem Tor nicht zum Erfolg. Ein viel versprechender Freistoß wurde dann noch vom Ehringshäuser Keeper abgefangen.
Mit dieser kämpferischen Glanzaktion war ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf eingefahren. Wenn die nächsten Spiele gegen die Tabellennachbarn mit eben so viel Teamgeist bestritten werden ist der Klassenerhalt machbar!
Zu der heutigen Leistung muss man sagen: Hut ab! Prima gemacht! Weiter so!
Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, Julian Liebig, Manuel Lopez, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Florian Schupp, Simon Stein, Luca Bender, Emirhan Oezdemir, Nils Henrich, Sebastian Tapp, Florian Gojanaj, David Ressel, und Lukas Rathjen.
   

Gruppenliga – B-Jugend
SG Ehringshausen – VfB 1900 Gießen II 2:1
Nach der heftigen Niederlage in der Vorwoche gegen den Tabellenführer von den SF/BG Marburg hatten sich die Jungs der B1 der SG Ehringshausen vor dem Spiel gegen den VfB Gießen II einiges vorgenommen.
Um nicht den Anschluss auf die Nicht-Abstiegsplätze zu verlieren mussten Punkte her. Der Wettergott war auf der Seite der Mannschaft um Trainer Walter Wassmuth und Fritz Schupp. Es hatte den ganzen Vortag geregnet und an ein Spiel auf dem Rasenplatz in Ehringshausen war nicht zu denken. Also konnten bzw. mussten die Kleeblätter auf ihren „einzigartigen Joker“ zurück greifen: Den Hartplatz an der Tuchbleiche.
Der Schiedsrichter befand den Platz für bespielbar und die Gäste vom VfB 1900 Gießen II waren von diesen Voraussetzungen geschockt.
Diese Situation nutzen die Hausherren durch Julian Liebig bereits in der 2. Minute aus und erzielten den Führungstreffer zum 1:0. Das Spiel der Gäste aus der Universitätsstadt wurde druckvoller. Es dauerte allerdings bis zur 23. Spielminute bis der Ausgleich fiel.
Mit dem Zwischenstand von 1:1 ging es in die Pause.
Beide Mannschaften wussten, dass die nächste gelungene Aktion oder der nächste Fehler das Spiel entscheiden konnte. Daher blieb die Partie durchgehend spannend und kampfbetont.
Schließlich gelang Simon Stein in der 55. Minute der Lucky-Punch. Der glückliche Treffer zum 2:1 wurde bis zum Spielende noch hart erkämpft.
Diese drei Punkte werden am Ende der Saison noch ganz wichtig sein. Voraussetzung ist allerdings ein weiterer Sieg in der nächsten Woche beim Schlusslicht des FC Burgsolms.
Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, David Ressel, Julian Liebig,
Manuel Lopez, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Silas Becker,
Florian Schupp, Simon Stein, Leonard Kreck, Ian Töppel,
Lukas Rathjen, Emirhan Oezdemir und Luca Bender

Gruppenliga – B-Jugend
SF/BG Marburg SG Ehringshausen 7:0
Ausgerechnet zum Auswärtsspiel am Sonntag, den 29.10.2017 beim Tabellenführer von der SG/BG Marburg erwischte die B1 der SG Ehringshausen von Trainergespann Walter Wassmuth und Fritz Schupp einen rabenschwarzen Tag.
Die zahlreich mitgereisten Zuschauer von der Dill waren sich einig: die Partie war bereits in den Köpfen der Spieler verloren, bevor sie eigentlich begonnen hatte. Zu groß war die Annahme, dass dieses Spiel verloren geht. Genau so war dann der Spielverlauf: Bereits in der 4. Minute eröffneten die Hausherren den Torreigen. Schon mit diesem Treffer ließen die jungen Kleeblätter die Köpfe hängen.
Was folgte war für die Anhänger der Mannschaft von der Dill nicht gerade unterhaltsam, ist dafür aber schnell zusammen gefasst: Vier Tore in der ersten Halbzeit, drei weitere Treffer in der zweiten Hälfte, sind unterm Strich eine 7:0 Niederlage beim Tabellenführer. Die Marburger waren in allen Belangen überlegen und stehen zu Recht an der Spitze der Gruppenliga.
Die wichtigen Punkte müssen nicht in dieser Partie erzielt werden. Jedoch gilt der oft gehörte Spruch: Viele Spiele werden im Kopf entschieden und ein nicht so schmerzhaftes Ergebnis wäre sicher möglich gewesen.
Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, David Ressel, Julian Liebig,
Manuel Lopez, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Silas Becker,
Florian Schupp, Simon Stein, Leonard Kreck, Tom Schuldt,
Lukas Rathjen und Emirhan Oezdemir.

Gruppenliga – B-Jugend
VfB Marburg II - SG Ehringshausen 5:1

Grundsätzlich ist es schwierig ein Spiel zu gewinnen, wenn die Partie bereits im Vorfeld im Kopf verloren gegeben wird. Diesen Eindruck hatten die zahlreich mitgereisten Fans der B1 der SG Ehringshausen zu Beginn des Auswärtsspiel beim VfB Marburg II am Samstag, den 16. September 2017. Grund dafür gab es eigentlich nicht. Hatte man in der Vorwoche dem damaligen Tabellenzweiten vom FSV Braunfels lange Paroli geboten und hätte eigentlich eine Punkteteilung verdient gehabt. Auch in den ersten 15 Minuten der Partie vom vergangenen Samstag war die Mannschaft um das Trainergespann Walter Wassmuth und Fritz Schäfer ein ebenbürtiger Gegner für die Hausherren aus der Universitätsstadt. Warum dennoch Körperhaltung und Grundeinstellung mit dem Daumen nach unten zeigten hatte niemand verstanden. Als in der 23. Minute der erste Gegentreffer fiel war die Partie eigentlich bereits entschieden.
An diesem Tag zeigte auch der künftige Tabellenführer kein besonders gutes Spiel und es dauerte bis zur 39. Minute bis der Treffer zum 2:0 fiel. Es wäre sicher mehr möglich gewesen, aber in der Addition der individuellen Fehler bei den Gästen von der Dill geht der Sieg der Hausherren klar in Ordnung. Zwar war das Ergebnis zwei Tore zu hoch, was wohl auch an den beiden vom Schiedsrichter anerkannten Abseitstoren und dem verwehrten Vorteil frei vor dem Marburger Tor lag.
In der zweiten Halbzeit fielen die Treffer Nummer 3,4 und 5 faßt wie am Fließband. Dass die Mannschaft der Kleeblätter dennoch Kampfgeist besitzt zeigte der erkämpfte Anschlusstreffer zum 1:5 durch Simon Stein.
Jetzt muss es heißen: Mund abputzen und gegen die Tabellennachbarn 3-er Punkte-Serien einfahren!
Am kommenden Sonntag, den 24. September beginnen die Schicksalsspiele der B1 der SG Ehringshausen. Anpfiff der Partie gegen den VfB Wetter ist um 11.00 Uhr im Roquemaure-Stadion. Über zahlreiche Unterstützung würden sich Spieler und Trainer freuen.

Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, David Ressel, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Silas Becker, Florian Schupp, Sebastian Tapp, Simon Stein, Leonard Kreck, Julian Liebig, Lukas Rathjen und Tom Schuldt




Klick aufs Bild und es kommen weitere !!!


Bereits das zweite Rundenspiel war richtungsweisend für die B1 der SG Ehringshausen. Im ersten Auswärtsspiel reiste man zum Derby bei den Nachbarn vom VfB Asslar. Dieses Spiel durfte auf keinen Fall verloren werden, um nicht ab Beginn der Saison mit dem Rücken gegen die Wand zu spielen. Entsprechend viel hatten sich die Jungs um das Trainergespann Walter Wassmuth und Fritz Schupp vorgenommen.
Die Gäste aus Ehringshausen nahmen zu Beginn der Partie das Heft in die Hand und bestimmten den Spielverlauf. Die Angriffe von Florian Schupp über die Flügel waren hierbei die gefährlichsten, ohne das die Bemühungen mit Erfolg belohnt wurden.
Spätestens als Silas Becker einen Schuss von der Strafraumgrenz gegen die Latte schoss, waren die Gastgeber von VfB Asslar gewarnt. Zur verdienten Führung kam es Dank Julian Liebig, der mit sehr viel Kampfgeist und „Schlitzohrigkeit“ dem eigentlich völlig unbedrängten Torhüter der Asslarer den Ball ablief und in das Netz spitzelte.
Leider musste zwischendurch Luca Bender von Platz getragen werden, der nach einer Abwehraktion umgeknickt war und mit Bänderriss in Krankenhaus gebracht wurde. Von dieser Stelle aus „Gute Besserung“!
Mit der 1:0 Führung der SGE ging es in die Pause.
Eigentlich hätten die B1-Kleeblätter beruhig auf diesen Halbzeitstand aufbauen können. Als jedoch ein Asslarer Spieler im Strafraum unnützerweise am Trikot gezogen wurde entschied der Schiedsrichter korrekter Weise auf Strafstoß. Der Ausgleich für die Hausherren war Ergebnis.
Das Spiel lebte von der Spannung und wurde zusehends ruppiger. Mit Julian Liebig musste der zweite Spieler verletzt ersetzt werden.
Zum unrühmlichen Höhepunkt kam es, nachdem Abwehrchef Max Wassmuth von den Beinen geholt wurde. Der Schiedsrichter hatte den fälligen Pfiff bereits für die Ehringshausener abgegeben und hätte dem Asslarer Spieler eine Zeitstarfe verordnet. Nach einer unrühmlichen und unfairen Boxeinlage an anderer Stelle des Platzes sah sich allerdings auch ein Ehringshäuser Heißsporn für 5 Minuten das Spiel von draußen an. Die Möglichkeit eines Überzahlspiels war also vertan.
Der erste Punkt in der laufenden Saison bedeutet leider viel mehr zwei verlorene Punkte gegen den Abstieg. Noch immer fehlt bei einigen Spielern das Bewusstsein und das Durchsetzungsvermögen, aber auch die Spielkultur jetzt in der Gruppenliga im Einsatz zu sein. Vorerst hat man die Abstiegsränge verlassen. Für eine Beruhigung im Abstiegskampf ist aber noch eine Leistungssteigerung nötig.
Das brisante an diesem Spiel ist, dass der VfB Asslar am kommenden Mittwoch im Pokal wieder der Gegner der B1 aus Ehringshausen sein wird.

Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, David Ressel, Luca Bender, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Manuel Lopes, Leonard Kreck, Silas Becker, Florian Schupp, Sebastian Tapp, Emirhan Özdemir, Ian Töppel, Julian Liebig, Luka Rathjen und Justin Eiselt



Gruppenliga – B-Jugend
SG Ehringshausen : FC Aar   1:4

Das erste Spiel der neuen Runde 2017/18 bestritt die B1-Jugend unter dem Trainer-Gespann Walter Wassmuth und Fritz Schupp am Sonntag, den 20.08.2017 im Roquemaure-Stadion gegen den FC Aar.
Leider hatte die Mannschaft gegenüber der vorherigen Saison einige Abgänge im Offensiv-Bereich, die es nun durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu kompensieren galt. Entsprechend nervös begannen die B1 der Kleeblätter die Partie. Nach dem ersten Abtasten nahmen die Gäste das Heft in die Hand und merkten schnell, dass sie am heutigen Tag nicht als Punktelieferant angereist waren. So war das 0:1 für die Gäste die logische Konsequenz.
Auf Seiten der Dilltaler kamen keine zwingenden Angriffe bis vor das Tor der Gäste. Der Spielaufbau wurde zumeist früh gestört und ein Spielfluss kam nicht zustande. Die Trainer reagierten. Julian Liebig wurde eingewechselt, der in der 33. Minute den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich schoss. Nun besannen sich die Hausherren und bestimmten ab sofort das Geschehen auf dem Platz. Leider unterbrach der Pausenpfiff den Spielfluss der Ehringshäuser.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging alles Schlag auf Schlag. Durch meist individuelle Fehler und Unachtsamkeit erzielte der FC Aar die Treffer zum 1:2, 1:3 und 1:4. Die Gastgeber fanden keine geeignete Antwort das Spiel noch zu drehen, wobei einerseits der Wille, auf der anderen Seite das notwendige Durchsetzungsvermögen fehlte.
Fazit: In dieser Form liegt vor der B1 eine nennen wir es spannende Saison die wenigstens das  Ziel Klassenerhalt haben sollte. Einige der Spieler haben vor allem in puncto körperlichem Spiel den Wechsel in die Gruppenliga noch nicht vollzogen. Bereits in der nächsten Woche ist der Nachbar vom VfB Asslar Gegner der Truppe um W. Wassmuth und F. Schupp besteht die Chance auf Wiedergutmachung. Wir drücken hierzu beide Daumen!

Für Ehringshausen spielten: Linus Lauber, David Ressel, Luca Bender, Maximilian Wassmuth, Aymeric Bauer, Manuel Lopes, Leonard Kreck, Silas Becker, Florian Schupp, Sebastian Tapp, Emirhan Özdemir, Robin Brück, Ian Töppel, Julian Liebig, und Josef Loewen

Zuletzt Aktualisiert:
14.06.2018
Zurück zum Seiteninhalt