Spielberichte - SG Ehringshausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielberichte

Junioren > D1-Jugend

Sportgemeinde 1910
    Ehringshausen e.V.




SG Ehringshausen gegen JSG Burgwald   2:1

Torschützen: Max Hanold und Dominik Böttner

Nach zwei Niederlagen hintereinander wollte die D Junioren unbedingt gegen den Tabellenletzten aus Burgwald  gewinnen. Doch allen war von Anfang an klar, dass dies eine schwere Aufgabe wird, da die letzten Ergebnisse der JSG Burgwald relativ knapp waren. Die ersten Minuten waren noch ausgeglichen, doch mit zunehmender Spieldauer gewann die D1 ein Übergewicht. So war es immer wieder Stürmer Luis Jung der sich durchsetzen konnte, jedoch an den guten Torwart der Gäste scheiterte. Dir größte Chance hatte Dominik Böttner, der leider freistehend vor dem Tor den Fuß nicht mehr richtig hinter den Ball bekam, so dass dieser leider am Torpfosten vorbei segelte. So kam es, wie es kommen muss, wenn man die klaren Chancen nicht nutzt. Ein langer Ball der Gäste, die SGE Abwehr war ein wenig unsortiert und plötzlich stand es 1:0 für die JSG Burgwald. Doch die Jungs ließen sich dadurch nicht beeindrucken. Mittelfeldspieler Max Hanold konnte von der Gästeabwehr nur durch ein Foul gestoppt werden, so dass der Schiedsrichter auf Freistoß entschied. Sichtlich gefrustet von dem Foul und auch dem unglücklichen Rückstand führte Max den Freistoß selber aus.  Der hart geschossene Ball wurde von der Mauer abgefälscht und landete unhaltbar in der unteren Torecke der Gäste. Dieses 1:1 gab dem Spiel der SGE noch mehr Sicherheit. Nach einem tollen Solo mit anschließendem tödlichen Pass von Rijad Bajrami konnte Dominik Böttner  das zum 2:1 für seine Mannschaft erzielen. Kurz nach der Halbzeit hatte Toni Alaimo das 3:1 auf dem Fuß, konnte den Ball aber leider nicht über die Linie drücken, so dass man bis zum Schluss ein wenig zittern musste. Aber der sichere Torwart Sials Schmidt wurde während dem Spiel, bis auf das Gegentor, nicht richtig gefordert, so dass der Sieg für die SGE auch in Ordnung geht.  Leider wurde die Freude über diesen Sieg durch die Verletzung von Rojhat Tükenmez getrübt, der bei einem Zweikampf unglücklich auf seinen Arm fiel und sich dabei einen Armbruch zuzog. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung und wir hoffen das Rojhat bald wieder das Trikot der SGE tragen kann.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Silas Schmidt, Efe Subatli, Niklas Roelen, Berkant Rüzgar, Enes Dogan, Max Hanold, Domnik Böttner, Antonio Alaimo, Luis Jung, Rojhat Tükenmez und Rijad Bajrami
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


D Junioren Gruppenliga

SG 1910 Ehringshausen I : VFB Marburg 0 : 4

Viel vorgenommen hatten die sich die Jungs gegen den Titelaspirant aus Marburg. Doch nach 60 Minuten musste man anerkennen, dass die Marburger noch eine Nummer zu hoch waren für die Kleeblätter. Speziell in den ersten 20 Minuten fanden die Jungs nicht ins Spiel. Obwohl der enge Hartplatz eigentlich dem Spiel der SGE entgegen kam, legen die Gäste los wie die Feuerwehr. Man stand zu weit von seinen Gegenspielern entfernt, gewann keine Zweikämpfe und die wenigen Bälle die man gewann, gab man sofort wieder her. Insofern war es nicht verwunderlich das es bereits nach ca. 25 Minuten 3:0 für Marburg stand. Die Gäste aus Marburg waren nicht nur spielerisch der SGE voraus, sondern auch im körperlichen Bereich waren sie deutlich überlegen. Doch die Jungs ließen sich nicht hängen. In der 2. Halbzeit konnte man das Spiel gleichwertiger gestalten. Alleine RihjatBahrami hatte zwei dicke Tormöglichkeiten, die er leider nicht nutzen konnte. Des weiteren verweigerte der Schiedsrichter den Kleeblätter ein Tor wegen angeblicher Abseitsstellung. Der Grund für die Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit war ein deutlich aggressiveres Zweikampfverhalten. Dies erschwerte den Marburger das Kombinationsspiel. Lediglich nach einem Ecklball, als die SGE Abwehr ein wenig aufgerückt war, fing man sich einen Konter, den die Gäste zum 4:0 Endstand nutzten. Hätte man die ersten 20 Minuten mit der gleichen Leidenschaft gespielt, hätte man eventuell das Spiel ein wenig enger gestalten können. Trotzdem bewiesen die Jungs Moral und haben sich in das Speil zurückgekämpft. Dies macht Hoffnungen für die nächsten schweren Spiele in der höchsten hessischen Spielklasse der D Junioren.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Silas Schmidt, Antonio Alaimo, Berkant Rüzgar, Niklas Roelen, Luis Erdrich, Efe Subatli, Luis Jung, Dominic Böttner, Enes Dogan, RihjatBahrami und Max Hanold
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

TSV Großen-Linden : SG 1910 Ehringshausen I 0:4 (0:0)
Torschützen: 2 x RihjatBahrami, 1 x Luis Jung und Dominic Böttner

Der Positivtrend unser D Junioren hält weiter an. Nach dem die Jungs letzte Woche mit Kampf und Moral sich einen Punkt gegen die TSG Wieseck erkämpfen konnte, feierten die Kleeblätter ein Woche später einen wichtigen Sieg gegen einen Konkurrent aus dem unteren Tabellendrittel. Bereits vor der Begegnung wusste man, dass man auf einen Gegner trifft, der auf Augenhöhe ist. Nur mit Kampf konnte man hier nicht bestehen, man musste auch fußballerisch Akzente setzen. Doch dies gelang den Jungs in der 1. Halbzeit nur selten. Beide Mannschaften versuchten mit langen Bällen ihr Glück. Einen davon konnte der stets gefährlich Stürmer des TSV erlaufen, leider kam Abwehrchef Berkant Rüzgar einen Schritt zu spät und konnte den Torschuss nur durch ein Foul verhindern. Der sehr gute Schiedsrichter entschied zu recht auf Strafstoß. Der gefoulte Spieler trat selber an und bestätigte glücklicherweise die alte Fußballweisheit, dass man dies nicht tun sollte und scheiterte an dem überragenden SG Torwart Silas Schmidt. Diese Aktion wirkte belebend auf das Spiel der D Junioren. Nun verlagerte sich das Spiel zunehmend in die Hälfte der Gastgeber. Doch leider fehlte dem letzten Pass die Genauigkeit, so dass man letztendlich torlos in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit lief der Ball besser durch die eigenen Reihen. Die Offensivkräfte Luis Jung und RihjatBahrami umspielten mehrmals ihre Gegenspieler und konnten sich die eine oder andere Chance erspielen. Eine davon konnte Rihjatzur viel umjubelnden 1:0 Führung nutzen. Der Gastgeber erhöhte nun den Druck, doch die Defensive der SGE war stets hellwach und konnte diese Phase ohne Gegentor überstehen. Beim 2:0 für die SGE sah der Torwart der Gastgeber nicht gut aus, der nicht unbedingt hart geschossene Ball von Luis Jung fand irgendwie den Weg ins Tor. Nun war auch die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Mehrere Torchancen konnten sich die Kleeblätter noch erspielen. Das 3:0 erzielte der starke RihjatBahrami. Nach dem Luis Jung nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte, verwandelte Dominic Böttnerden fälligen Strafstoß sicher zum 4:0 Endstand. Groß war die Freude bei den Spielern, Trainer und den mitgereisten Fans (Väter und Mütter) über diesen Sieg, denn der Druck vor diesen Spiel war hoch, da man in Großen-Linden unbedingt gewinnen wollte. Nun wartet ein weiteres Highlight auf die Jungs. Am Samstag, den 17.10.2015 spielt man gegen den Titelfavorit VFB Marburg. Im Prinzip das einfachste Spiel der Runde, da alles andere als ein Sieg der Marburger eine große Überraschung wäre.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Silas Schmidt, Efe Subatli, Luis Jung, Luis Erdrich, Niklas Roelen, Toni Alaimo, Dominic Böttner, Max Hanold, Enes Dogan, Berkant Rüzgar und Luis Jung
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

SG 1910 Ehringshausen I gegen TSG Wieseck 2 : 2

Torschützen: 2 x Luis Jung

Ein an Dramatik und Spannung kaum zu überbietendes Jugendspiel sahen die Zuschauer am Samstag im Ehringshäuser Stadion. Gegen den großen Favoriten aus Wieseck konnte sich die D1 Junioren ein mehr als verdientes Unentschieden erkämpfen, obwohl nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Defensivspezialist Enes Dogan die Vorzeichen nicht gut standen. Die Rollenverteilung war von Beginn an klar. Wieseck war die spielerisch überlegende Mannschaft, während die Kleeblätter mit Kampf und Leidenschaft dagegen hielten. Immer wieder versuchten die Gäste aus Wieseck mit gepflegten schnellen Kurzpassspiel die Abwehr der SGE zu umspielen. Doch die Abwehr um den bärenstarken Abwehrchef Berkant Rüzgar ließ nicht viel anbrennen. Mit langen Bällen versuchten dagegen die Kleeblätter, die oft auf einer Linie vorgerückte Abwehrreihe der Gäste zu überspielen. Dabei war es immer wieder der schnelle Luis Jung der den Wiesecker Abwehrspieler entwischen könnte. Doch leider zweimal wegen einer angeblichen Abseitsposition vom Schiedsrichter zurück gepfiffen wurde und zweimal an den guten Wiesecker Torwart scheiterte. Bis dahin wäre eine Führung für die Kleeblätter durchaus verdient gewesen. Kurz vor der Halbzeit war die Defensivreihe der SGE einmal unsortiert. Dieses nutzte der Gast eiskalt aus und erzielte die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung. Nach der Pause wurden die Gäste aus Wieseck stärker. Die SGE verlor ein wenig die Ordnung. Nach einer unübersichtlichen Situation im Ehringshäuser Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Wieseck. Der fällige Elfmeter verwandelte die TSG sicher zur2 : 0 Führung. Doch die Jungs ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Fast im Gegenzug wurde Luis Jung, der alleine auf das Gästetor zulief von seinem Gegenspieler im Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter entschied auch hier auf Strafstoß. Diesen verwandelt Luis sicher und verkürzte somit auf 1:2. Nun wog das Spiel hin und her. Nach einem Ballverlust der SGE im Mittelfeld wollte Max Hanold seinen Gegenspieler mit einem übermotivierten Zweikampf vom Ball trennen. Leider traf er nicht den Ball, sondern nur seinen Gegenspieler, der verletzt vom Platz musste. Max erhielt daraufhin eine fünf Minuten Zeitstrafe. Doch auch diese Unterzahl meisterte die D Junioren durch engagierten Einsatz. Nach einer unübersichtlichen Situation auf der linken Seite, reagierte Rijaad Bajrami am schnellsten, er spielte einen präzisen Ball auf Luis Jung, der daraufhin den Wiesecker Torwart umspielte und sicher zum viel umjubelnden 2:2 den Ball über die Linie drückte. In der Schlussminuten drängten die Gäste die Kleeblätter in die eigene Hälfte zurück. Doch mit Glück und Geschick sowie einem gut aufgelegten SGE Torwart Silas Schmidt konnte man das 2:2 halten. Dieses Unentschieden feierten die Jungs, wie einen Sieg. Dieses Spiel macht Hoffnung für die kommenden schweren Aufgaben in der Gruppenliga. Weiter so, Jungs !!!!!
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Silas Schmidt, Niklas Roelen, Berkant Rüzgar, Max Hanold, Antonio Alaimo, Rijaad Bajrami, Luis Jung, Dominic Böttner, Efe Subatli und Tom Schaub.
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

SG 1910 Ehringshausen
D-Jugend setzt sich in der Qualifikation für die Gruppenliga gegen die FSG Wettenberg durch
Nachdem die C-Jugend der SG 1910 Ehringshausen als Vizemeister in der Gruppenliga die Direkte Qualifikation für die Verbandsliga vorgelegt hatte, 
wollten die D-Jugendlichen der Kleeblätter natürlich nicht nachstehen.
Mit zwei überzeugenden Auftritten gegen den Kreisligasieger Gießen, 
FSG Wettenberg, setzte man sich völlig zu Recht durch. Nachdem das Hinspiel mit 1:1 endete, 
gewann man das Rückspiel nach einer souveränen Vorstellung mit 3:0, wobei das Ergebnis dem Gegner noch schmeichelte.
Mit gemischten Gefühlen nahm man im Vorfeld den Gegner zur Kenntnis.
 Hatte dieser doch sämtliche 14 Spiele mit einem Torverhältnis von 43:6 gewonnen.
 Die SG Ehringshausen erwies sich jedoch in den beiden Spielen als das bessere Team.
 Selbst das Unentschieden in Wettenberg muss man als eher glücklich für die Gastgeber einstufen. 
Den Führungstreffer für die FSG Wettenberg egalisierte Ridvan Yilmaz in der 34. Minute.
Im Rouqemaure-Stadion der SGE bestimmten die Kleeblätter von Beginn an 
das Spiel und erspielten sich schon frühzeitig klare Einschussmöglichkeiten, 
die aber teilweise überhastet vergeben wurden. 
So dauerte es bis zur 18. Minute ehe Ridvan Yilmaz die zahlreich erschienenen Zuschauer erstmals jubeln ließ.
 Kurze Zeit später Pech als abermals Yilmaz seinen regulär erzielten Treffer wegen angeblichen Abseits aberkannt bekam.
Ehringshausen bestimmte auch in der 2. Hälfte eindeutig das Geschehen. 
Einziges Manko war wieder einmal die Chancenverwertung. 
Paul Skotarczyk war es schließlich vorbehalten in der 55. Minute die Vorentscheidung zu erzielen. 
Mit einem sehenswerten Distanzschuss erlöste er sowohl die Zuschauer als auch den nervlich sehr angespannten Trainer Patrick Schüller.
 Diesem sei an dieser Stelle schon einmal recht herzlich gedankt für seine tolle Arbeit mit den Jungs.
 Den Schlusspunkt in beiden fairen Auseinandersetzungen setzte in der 60. Minute Luis Jung der den 3:0 Endstand markierte.
Anschließend war pure Freude angesagt und Trainer Paddy konnte seinen Schützlingen nicht vor den mit Wasser befüllten Eimern entfliehen.
Glückwunsch für tolle Leistungen aller Beteiligten.




Hier ein paar Bilder vom Relegationsspiel 
D Jugend 
SG Ehringshausen - FSG Wettenberg 
bzw. 
FSG Wettenberg - SG Ehringshausen
Zuletzt Aktualisiert:
28.09.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü